Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligenagentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligenagentur OHA ist eine zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement und Vereinsarbeit im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Information und Beratung von gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen rund um die Vereinsarbeit.
  • Aus- und Fortbildungen für Ehrenamtliche zu organisieren.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

Die Freiwilligenagentur OHA des Paritätischen wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.

 

 

Aktuelles

Grundschule Am Jacobitor sucht Lese- und Sprachpaten, Unterstützer*innen im Ganztagsbereich und bei der Hausaufgabenbetreuung

In der Jacobitor Grundschule in Osterode sind relativ  viele Schüler*innen, die kaum deutsch sprechen können.
Hier werden ehrenamtliche Unterstützer*innen gesucht, die bei der Lese- und Sprachförderung mithelfen möchten bzw. kreative Angebote/Bastelangebote im Nachmittagsbereich anbieten können.

Dazu muss man kein*e Expert*in sein: Bücher vorlesen (lassen), schwierige Worte erklären, über die Texte sprechen. So, wie man es mit den Kindern oder Enkelkindern zu Hause auch macht.

Ansprechpartnerin ist Schulleiterin Nadine Sengstack-Küster.

Nadine Sengstack - Küster
Rektorin - Grundschule Am Jacobitor
Tel. 05522/9918410

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.grundschule-jacobitor.de/

Leseförderung:
Welche Stunden kommen in Frage?:
2. Std. 9:00 Uhr - 9:45 Uhr, 3. Std. 10:20 Uhr-11:05 Uhr oder 4. Std. 11:10 Uhr - 11:55 Uhr
Was muss getan werden?:
Jeweils ein Schüler oder eine Schülerin wird von der Lehrkraft mit einem Text ( Fibel, Lesebuch, AB, Buch ) geschickt und soll es vorlesen ( mehrmals ). Der Lesepate / die Lesepatin unterstützt beim Lesen schwerer Wörter ( erklärt Wörter, die das Kind nicht kennt ), liest gemeinsam den Text mit dem Kind oder liest den Text einmal vor. Danach soll kurz über den Inhalt des Textes gesprochen werden bezogen auf das Textverständnis. So, wie man es mit den Kindern oder Enkelkindern zu Hause auch macht.

Sprachförderung:
Welche Stunden kommen in Frage?:
2. Std. 9:00 Uhr - 9:45 Uhr, 3. Std. 10:20 Uhr-11:05 Uhr oder 4. Std. 11:10 Uhr - 11:55 Uhr
Was muss getan werden?:
Einzelne Schüler oder Schülerinnen oder eine Kleingruppe kommt zur Sprachförderung. Dies kann mit einem Heft oder mit Arbeitsblättern sein. Die Arbeitsblätter sollen dann mit dem Kind besprochen und bearbeitet werden. Je nach Lernstand der deutschen Sprache kann es auch eine reine Sprachstunde sein, sodass verschiedene Themen z.B. "Schulsachen" als Vokabeln erklärt, nachgesprochen und / oder abgefragt werden. Ebenso kann es zum Thema "Einkaufen" sein, wo ein Alltagsgespräch stattfinden soll. Es gibt auf jeden Fall immer Material von der Lehrkraft.

Unterstützung im Ganztag:

Weiterlesen: Grundschule Am Jacobitor sucht Lese- und Sprachpaten, Unterstützer*innen im Ganztagsbereich und...

Kulturfonds Energie – Steigende Energiekosten in Kultureinrichtungen abfedern

Mit dem Kulturfonds Energie des Bundes werden Kultureinrichtungen, Kulturveranstalterinnen und Kulturveranstalter mit einem Zuschuss zum Ausgleich von Mehrbedarfen zur Deckung ihrer Energiekosten für Gas, Fernwärme sowie für netzbezogenen Strom unterstützt. Das Land Niedersachsen stockt bei der Förderung der Kultureinrichtungen die prozentuale Förderung auf 100 Prozent auf.
 
Weitere Informationen finden Sie in der Fördermitteldatenbank:
https://www.engagiert-im-landkreisgoettingen.de/informiert/foerdermittel-datenbank/ansicht/kulturfonds-energie-des-bundes

oder hier https://www.kulturfonds-energie.de/index.html

Service-Hotline 0800 6645685

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 


 

Ehrenamtlicher Wellcome-Engel werden: Ehrenamtliche unterstützen Eltern/Familien im ersten Babyjahr

Wenn es um den Alltag der ersten Wochen und Monate nach der Geburt eines Babys geht, liegen Vorstellung und Realität häufig weit auseinander.
Keine noch so perfekte Erstlingsausstattung kann aufwiegen, was Zeit und helfende Hände dabei für Familien bedeuten.
Mit dem Angebot „wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt“ werden Mütter und Väter unterstützt, die sich in dieser Zeit Entlastung wünschen.

 „Unsere Ehrenamtliche ist unsere Heldin. Sie packt an, bewahrt die Ruhe und schenkt uns Freiräume. Und ich kann mich für einige Stunden fallen lassen.“
So beschreibt eine Mutter ihre Erfahrung mit wellcome.

Die Ehrenamtlichen begleiten Familien alltagspraktisch und unkompliziert. Sie ermöglichen Auszeiten im Alltag, in denen die Eltern wieder Kraft schöpfen können.

Ehrenamtlich dringend gesucht!

In und um Osterode - im Altkreis Osterode-  werden derzeit Ehrenamtliche für das Team gesucht.
Willkommen ist, wer Freude am Umgang mit Babys hat, zuverlässig und aufgeschlossen ist und ein flexibles Engagement sucht.

Natürlich können sich auch Familien melden, die sich im ersten Lebensjahr eines Babys Unterstützung wünschen.

Egal ob es das erste Kind ist oder schon Geschwisterkinder da sind, ob die Eltern Mehrlinge bekommen haben oder mit besonderen Belastungen kämpfen – Familien sind vielfältig.
Wenn das eigene Netzwerk nicht ausreicht, ist wellcome da!

Weiterlesen: Ehrenamtlicher Wellcome-Engel werden: Ehrenamtliche unterstützen Eltern/Familien im ersten Babyjahr

Änderungen bei der Niedersächsischen Ehrenamtskarte

Die Voraussetzungen für die Beantragung der Ehrenamtskarte wurden angepasst:

  •  Die Mindesteinsatzzeit wurde von 3 Jahren auf 2 Jahren heruntergesetzt.
  • Für die Ehrenamtlichen bei der freiwillige Feuerwehr, Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und im Rettungsdienst gilt ab sofort:
     Aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren mit abgeschlossener Truppmannausbildung I sowie Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und im Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung können, ohne den grundsätzlich erforderlichen Nachweis über die erforderlichen Stunden (fünf Stunden pro Woche bzw. 20 Stunden pro Jahr) und die Dauer des Engagements (das Engagement muss seit mindestens zwei Jahren bestehen), die niedersächsische Ehrenamtskarte beantragen.
  •  Für die  Juleica-Karteninhaber und Inhaberinnen gilt ab sofort:
    Für all die, die ihren Grundkurs für Jugendleiterinnen und Jugendleiter erfolgreich abgeschlossen haben, steht die Möglichkeit offen, die Niedersächsische Ehrenamtskarte zu beantragen. Das geht ganz unkompliziert mit einem kleinen Häkchen im Antragsformular und einer Kopie des Juleica-Ausweises, die dem Antrag beizufügen ist.
    Die zeitliche Voraussetzung für junge Juleica-Karteninhaber/innen ist auf 1 Jahr herabgesetzt worden.

 Neuerung in der Beantragung:

Zudem kann  die Ehrenamtskarte ab sofort  rein digital beantragt werden kann. Voraussetzung hierfür ist die Registrierung der jeweiligen Organisation, des Vereins etc. im System, um das Engagement der antragsstellenden Person bestätigen zu können.

 Über diesen Link kommt man direkt zur Registrierung: FWS: Registrierung Organisation (freiwilligenserver.de).

 
Haben Sie noch weitere Fragen?

Dann schauen Sie doch mal hier: https://www.faoha.de/eak

oder fragen Sie  Ihre Ehrenamtskarten -Ansprechpartnerinnen:

Frau R. Fegebank: Telefon: 0551 525-2181 ; Telefax: 0551 525-62181

Frau S. Dreyer: Telefon: 0551 525-2272 ; Telefax: 0551 525-62272

Postadresse: Kreishaus Göttingen, Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen

Rufen Sie an oder mailen Sie an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freie FSJ-Stelle im Kindergarten Zum Guten Hirten ab sofort oder auch später zu besetzen

Freiwilliges Soziales Jahr im Kindergarten
 
Die Kindertagesstätte Zum Guten Hirten in Osterode bietet einen Platz für ein Freiwilliges Soziales
Jahr im Kindergarten an. Die Vollzeitstelle (39 Stunden) kann ab sofort besetzt werden.  
 
Was bieten wir?
•  Einblicke in Kindergarten und Krippe
•  Arbeit mit tollen Kindern
•  Zunehmend selbstständige Arbeit
•  Arbeit im aufgeschlossenen und kreativen Team
•  Einarbeitung durch Fachkräfte
•  Flexible Urlaubsplanung
 
Was brauchst du?
•  Motivation und Interesse
•  Spaß an der Arbeit mit Kindern
•  Geduld, Toleranz und Kreativität
 
Wie erreichst du uns?  
•  Bewerbung an: Janina Schwob (KiTa-Leitung)
•  Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
•  Ruf uns einfach an unter: 05522/2985
 
P.S.: - Wichtige Info - Ein Freiwilliges Soziales Jahr muss nicht immer ein ganzes Jahr dauern. 

Allgemeine Infos zum FJ:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/jugendfreiwilligendienste-112508

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/engagement-und-gesellschaft/freiwilligendienste/jugendfreiwilligendienste/freiwilliges-soziales-jahr/freiwilliges-soziales-jahr-96732