Schriftgrößen:

  • Größer mit Strg und +
  • Kleiner mit Strg und -

Wie sind Mitglied der

Wir werden unerstützt von

Diese Einrichtung wird durch das
Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Gleichstellung mitfinanziert
.

Sie suchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Freiwillige zu finden!

Sie möchten sich engagieren?

Wir zeigen Ihnen wo Sie sich engagieren können!

Ehrenamtskarte

Mit der Ehrenamtskarte haben Sie viele Vorteile

Herzlich willkommen

... auf der Homepage der Freiwilligenagentur OHA des Paritätischen

Die Freiwilligenagentur OHA ist eine zentrale Beratungsstelle für freiwilliges Engagement und Vereinsarbeit im Landkreis Göttingen (Altkreis Osterode am Harz).
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Ihre zentralen Aufgaben sind:

  • Interessierte Freiwillige zu unterstützen für sich ein sinnvolles und interessantes Betätigungsfeld in einer gemeinnützigen Organisation oder einem Projekt zu finden.
  • Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen bei der Verwirklichung eigener Ideen oder Projekte zu unterstützen.   
  • Gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu helfen, für ihre Aktivitäten engagierte Menschen zu gewinnen.
  • Information und Beratung von gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Initiativen rund um die Vereinsarbeit.
  • Aus- und Fortbildungen für Ehrenamtliche zu organisieren.
  • Eigene Projekte zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu initiieren.

Sie richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und bietet gemeinnützigen Organisationen und Vereinen im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Gesundheit, Integration und Umwelt Unterstützung an.

Unsere Beratungen sind kostenfrei.

Die Freiwilligenagentur OHA des Paritätischen wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.

 

 

Aktuelles

FuturE- das Zukunftsprogramm für junge Ehrenamtliche in Leitungspositionen (kostenfreies Ausbildungsangebot)

FuturE - das Zukunftsprogramm

FuturE ist ein Managementprogramm für junge, engagierte Erwachsene (18-27 Jahre), welches sie bei ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt – damit diese im Ehrenamt den nächsten Schritt gehen können. 

Wir fördern junge Ehrenamtliche in Leitungspositionen

Klimawandel, Digitalisierung oder demografischer Wandel – künftige Generationen stehen vor vielen Herausforderungen. Zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen gestalten die gesellschaftliche Transformation maßgeblich mit. Besonders gut klappt das bei divers aufgestellten Organisationen – sie können schnell und nachhaltig auf Veränderungen reagieren und zukunftsorientiert handeln. Wenn sich die Vielfalt der Gesellschaft in Führungspositionen widerspiegelt, ist zukunftsfähiges Handeln möglich. 

Hier setzt "FuturE" an. Mit dem Programm werden junge Erwachsene auf ihrem Weg in ehrenamtliche Leitungspositionen in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt. Dabei stehen Management- und Führungsthemen ebenso im Fokus wie fachliche Aspekte. Kernthemen des umfangreichen Programms sind Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation, Projektmanagement, Digitalisierung sowie Vereins- und Gemeinnützigkeitsrecht. 

Bewerbung

Interessierte junge Menschen können sich ganz einfach online bis zum 21. August 2022 bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt für die Teilnahme bewerben: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/futur-e-bewerbung/

Eine Jury aus unabhängigen Expertinnen und Experten wählt bis zu 30 Personen für die Teilnahme aus.

Für weitere Fragen stehen Ihnen Frau Anna-Katharina Friedrich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 0151 44158488) und Herr Markus von Jan (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 0151 44158485) gerne zur Verfügung. 

Quelle und weitere Infos: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/futur-e/

 

„Löppt!Mitnanner“ – Projekt startet im Juli 2022

 

 

 

Worum geht es?

Junges freiwilliges Engagement in der Region fördern. Jugendliche für das Ehrenamt begeistern.

Das Konzept „Löppt!Mitnanner“ – plattdeutsch für „Läuft miteinander“ richtet sich zunächst an Schulen, die das Thema freiwilliges Engagement im Rahmen des Pflichtunterrichts aufgreifen möchten.

Weshalb?

Fast drei Viertel der Vereine und Organisationen in der Region haben Nachwuchsmangel, es fehlt an jungen Menschen, die sich aktiv in unsere Gesellschaft einbringen.

Junge Menschen können durch ein freiwilliges Engagement wertvolle Erfahrungen sammeln. Und der Nachweis von ehrenamtlichen Tätigkeiten kann beim beruflichen Einstieg helfen: Ehrenamtliches Engagement wird von zukünftigen Arbeitgebern positiv bewertet und hilft bei der Bewerbung um einen Studienplatz.

Wie funktioniert das „Löppt!Mitnanner“-Prinzip?

Allgemein- und berufsbildende Schulen öffnen sich verstärkt für die Förderung des Ehrenamtes und bieten Workshops zum Thema freiwilliges Engagement an. Die Workshops werden vom Landkreis Göttingen in Kooperation mit den Freiwilligenagenturen aus der Stadt Göttingen und aus dem Landkreis organisiert und von fachlich geschultem Personal in den Schulen durchgeführt.

In den Workshops entwickeln die Schülerinnen und Schüler eigene Ideen für ein Engagement in ihrer Region. Die Umsetzung der Ideen wird von den Freiwilligenagenturen vor Ort begleitet und nach Bedarf mit lokalen Vereinen und Organisationen vernetzt, um nachhaltige Projekte des Engagements für die Zukunft zu initiieren.

Wie werden die Workshops angeboten?

Weiterlesen: „Löppt!Mitnanner“ – Projekt startet im Juli 2022

FSJ beim DRK in Osterode- jetzt bewerben

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-MAil an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DRK-Kreisverband Osterode am Harz e.V., In der Horst 10, 37520 Osterode am Harz

Tel. : 05522 / 99170

 

Im Juni startet das Qualifizierungsangebot „Digital Lotsen“

Die Qualifizierung zum Digital Lotsen richtet sich an Personen, die sich bereits gut mit Smartphones, PCs und Angeboten im Internet auskennen und die ihr Wissen an ältere Menschen weitergeben wollen.
Wie das gut funktioniert und wie dadurch die digitale Teilhabe Älterer gestärkt werden kann, erfahren die Teilnehmenden, wenn sie Digital Lotsen werden.
Die Freie Altenarbeit Göttingen e.V. bietet die Schulung an und qualifiziert die zukünftigen Digital Lotsen an drei Terminen:
08. Juni, 15. Juni und 22. Juni 2022, jeweils mittwochs von 16:00 bis 19:00 Uhr im Familienzentrum Rosdorf (Anne-Frank-Weg 2, 37124 Rosdorf)
Die Teilnehmenden lernen: den digitalen Alltag aus der Sicht von „Einsteigern“ zu sehen,digitale Medien zu erklären und Tipps für die Begleitung im digitalen Alltag kennen.
 
Im Anschluss an die Schulung können die Digital Lotsen ihr Angebot zur Unterstützung bei Fragen rund um die Nutzung digitaler Medien an verschiedenen lokalen Treffpunkten anbieten. Dabei werden die Digital Lotsen vom GIVE-Team unterstützt.
Die Teilnahme an der Schulung ist kostenlos. Alle Eckpunkte können dem Flyer entnommen werden.

Weitere Projektinformationen stehen auf folgender Internetseite zur Verfügung: https://www.engagiert-im-landkreisgoettingen.de/engagiert/projekte/digital-lotsen

Das Angebot wird durch den Landkreis Göttingen (Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement – Projekt GIVE) aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft finanziert.

Für die Anmeldung und Rückfragen steht die Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement (Projekt GIVE) per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und per Telefon 0551 525-2665 zur Verfügung.

 Ansprechpartner: Philipp Kallenbach
 
Demografiereferent
Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement (Projekt GIVE) - www.engagiert-im-landkreisgoettingen.de

Landkreis Göttingen - Der Landrat
Referat Demografie und Sozialplanung
Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen
www.landkreisgoettingen.de

 

Osteroder Tafel braucht dringend freiwillige Helfer*innen

 Osterode, im April 2022

 Wer die Tafel tatkräftig unterstützen möchte, kann sich gerne  weitere Informationen bei

Ute Dernedde von der Freiwilligenagentur OHA des Paritätischen Tel. 05522 9077-18 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder bei der Osteroder Tafel:  Tel 05522  868688;  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

melden.

Es werden dringend ehrenamtliche Mitarbeitende für das Sortieren der Lebensmittel und die Ausgabe gesucht.

Darüberhinaus eine Person, die Lust  hat, die Leitung des "Küchenteams" zu übernehmen.